zum Inhalt springen

Wir befragen Wissenschaftler*innen: "Warum es gut ist, sich nicht entscheiden zu können - oder: Ein Weg zur Erforschung der Sterne"

mit PD Dr. Volker Ossenkopf-Okada, I. Physikalisches Institut

Science Ficton fand ich immer spannend, Erfinder cool, Computer (damals noch) faszinierend, hatte aber keine Idee, was ich mal machen wollte. Es sollte definitiv kein Schreibtischjob sein, möglichst mit Menschen, für Menschen, am besten ein Beitrag zu den großen Herausforderungen der Menschheit. Praktisch hatte ich keine Ahnung, was ich machen will. Vom Studienfach Physik wurde mir gesagt: "Damit kannst Du hinterher alles machen." Also habe ich Physik studiert. Es war eine gute Wahl, auch wenn das Studium schwer war. Am Ende wusste ich, dass ich wirklich fast alles machen kann. Ich hatte im Studium in viele Bereiche hineingeschnuppert, die alle interessant waren. Kommilitonen (Mit-Studierende) von mir haben nach Ihrem Studium in der Industrie Autos oder Infusionsgeräte entwickelt, in Banken Strategien zur Geldanlage simuliert, oder Programme entwickelt, um aus dem Weltall automatisch Bäume oder im Mikroskop Blutplättchen zu zählen.

Ich bin in der Astrophysik gelandet, denn sie verbindet wieder alle Teilbereiche der Physik, von der Kernphysik über die Optik bis zur statistischen Physik. Selbst Chemie brauche ich seit einigen Jahren wieder, weil ich mich mit interstellaren Gasen beschäftige. Dabei hatte ich Chemie in der Schule gleich abgewählt. Und eigentlich gibt es nichts aus dem Studium, dass ich nicht wieder gebraucht habe. Mit so viel Wissen aus ganz verschiedenen Bereichen, kann ich zum Beispiel auch leicht bei den ScientistsForFuture, also neben dem Beruf, Klimamodelle oder Energieverbrauchsstrategien verstehen und erklären. Darum war es aus heutiger Sicht sehr gut, dass ich mich so lange nicht entscheiden konnte. Ich habe gelernt, dass alles miteinander zusammenhängt und man das Große nicht verstehen kann, ohne die Prozesse unter dem Mikroskop zu verstehen. In meiner Forschung versuche ich herauszufinden, wie Sterne entstehen. In meinen Vorlesungen kann ich aber leicht zeigen, dass ich dafür erst verstehen muss, warum unser Himmel blau ist, wie Wasserstoffatome strahlen, warum Eisen hart ist und vieles anders mehr.
 

Was Euch erwartet und wie Ihr mitwirken könnt:

Bei unserer Reihe "Wir befragen Wissenschaftler*innen" werden Euch Dozentinnen und Dozenten der Uni etwas über ein Thema erzählen, das sie selber sehr wichtig finden und mit dem sie sich bei Ihrer Arbeit beschäftigen. Das heißt, bei diesen Veranstaltungen werdet Ihr Spannendes und Wissenswertes zum Thema erfahren, aber die Wissenschaftler*innen werden auch berichten, wie sie dazu gekommen sind, sich mit diesem Thema zu beschäftigen.

Während der Veranstaltung möchten wir Euch und Euren Fragen ganz viel Raum geben. Daher freuen wir uns, wenn Ihr Euch vorher schon Fragen überlegt und diese an uns schickt. Dies könnt Ihr gleich bei Eurer Anmeldung tun, denn am Ende könnt Ihr dort eine Datei mit Euren Fragen hochladen. Ihr dürft Fragen zum Thema stellen, was Ihr schon immer einmal dazu wissen wolltet, aber zum Beispiel auch Fragen dazu, wie man Wissenschaftler*in wird. Wir freuen uns auf Eure Fragen!

 

Zoom-Termine:

(1) Di, 29.06, 17.00-18.00 Uhr
 

Zielgruppe:

Schülerinnen und Schüler der Klassen 3-6

Technische Voraussetzungen:

  • Internetzugang

  • Computer, Laptop oder Tablet mit Lautsprecher oder Kopfhörer, besser dazu noch Mikrofon bzw. Headset

Stempel:

Für die Teilnahme an diesem Projekt kannst du Stempel für dein Studienbuch erhalten.

Deine Stempel klebst du in dein Studienbuch. Wenn du 10 Stempel oder mehr gesammelt hast, kannst du dich bei uns melden und uns dein Studienbuch schicken. Du wirst dann bei der Diplomfeier, welche voraussichtlich im Herbst 2021 stattfinden wird, ein KinderUni-Diplom von uns erhalten.

Wenn du noch kein Studienbuch hast, melde dich bei uns per E-Mail und schreibe uns deine Adresse. Wir schicken es dir dann zu. Du schreibst dann vorne deinen Namen drauf und in die Leerzeilen im Innenteil jeweils den Titel des KinderUni-Kurses oder eine Abkürzung des Titels. Neben den Titel klebst du dann deinen Stempel.
 

Unsere Anschrift:

KölnerKinderUniversität
Universität zu Köln
Albertus-Magnus-Platz
50923 Köln

kinderuniSpamProtectionuni-koeln.de