zum Inhalt springen

Didaktik + Methodik der KölnerKinderUniversität

Hier möchten wir Ihnen einige Hinweise zur didaktischen Vorbereitung Ihrer KinderUni-Veranstaltungen geben.

Allgemein gilt zur Zeit: Die KölnerKinderUniversität 2022 soll, wenn möglich, hauptsächlich in Präsenz stattfinden, da die Möglichkeiten der Begegnung und des Mitmachens gerade in der Altersgruppe der 8- bis 12-Jährigen vielfältiger sind. Wir werden sehen, ob und in welchem Umfang sich dies realisieren lässt. Einzelne Veranstaltungen können auch digital eingeplant werden, da der Bedarf auch nach solchen Formaten vermutlich ebenfalls vorhanden ist. Dies wird derzeit über eine Evaluation erfragt.

Für unsere Veranstaltungen haben wir einige didaktische Hinweise in einer pdf-Datei formuliert. Diese sind zwar für Präsenzveranstaltungen entwickelt worden, doch können sie auch für das digitale Programm hilfreich sein. Wichtig ist, dass methodische Abwechslung in der Präsentation von Informationen für Kinder in der Altersgruppe notwendig ist.

Außerdem haben wir auf der Grundlage unserer bisherigen Erfahrungen während der digitalen KinderUni seit Herbst 2020 Hinweise für digitale Veranstaltungen mit Zoom, ebenfalls als pdf-Datei, erarbeitet. Diese werden sicherlich noch weiter angepasst.

Eine Übersicht über die in der Regel durchgeführten Veranstaltungsformate finden Sie auf einer gesonderten Seite. Ein Schwerpunkt liegt immer wieder bei einmaligen Workshops, da die Kinder hier in besonderer Weise mitmachen und selbsttätig sein können. Sollten Sie darüber hinaus weitere Ideen haben, sprechen Sie uns gerne an.

Für die Teilnahme an allen Veranstaltungen von Einrichtungen der Kölner Wissenschaftsrunde erhalten die Kinder Stempel für ihr Studienbuch. Nach Erlangung von 10 Stempeln bekommen sie ein sogenanntes KinderUni-Diplom.

Gerne sind wir offen für Ihre Anregungen. Wenn Sie Fragen haben oder Unterstützung benötigen, schreiben Sie uns an:

kinderuni(at)uni-koeln.de


PS: Wie Sie an den Bildern sehen können, dürfen manchmal auch die Kinder und Jugendlichen als "Dozent*innen" bei uns ran – natürlich nach entsprechender Vorbereitung in den Workshops und Projekten. Wir freuen uns auch über Veranstaltungen unter Einbeziehung von Studierenden.